Schoko-Bananen-Brownies

Zutaten für 30 Stücke:

75 g Bananen-Chips
375 g Butter
475 g Zartbitter-Schokolade
100 g Mocca-Sahne-Schokolade
5 Eier (Größe M)
250 g Zucker
Salz
1 Päckchen Vanillin-Zucker
275 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 g Mandelkerne ohne Haut
100 g Pecannusskerne
150 g Schlagsahne
40 g Kokosfett (z. B. Palmin)
Fett für Backblech
Einweg-Spritzbeutel
Backpapier

Zubereitung:

Bananen-Chips im Universalzerkleinerer fein mahlen. Butter bei schwacher Hitze in einem Topf schmelzen. 300 g Zartbitter-Schokolade und Mocca-Sahne-Schokolade grob hacken. Gehackte Schokolade in die geschmolzene Butter geben und unter Rühren schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Inzwischen Eier, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig dickcremig (8-10 Minuten) aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen. Butter-Schokoladenmischung unter Rühren in die aufgeschlagenen Eier laufen lassen. Mehl-Mischung und Bananen-Chips zufügen und unterrühren. Mandeln und Nüsse untermengen. Teig auf ein gefettetes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und abkühlen lassen. Für den Guss 150 g Zartbitter-Schokolade grob hacken. Sahne in einem Topf erhitzen, Kokosfett und gehackte Schokolade zufügen und unter Rühren darin schmelzen. Von der Herdplatte nehmen etwas abkühlen lassen. Guss auf die Brownies geben, glatt streichen und ca. 2 Stunden trocknen lassen. Für die Schokoladen-Notenschlüsseln 25 g Schokolade grob hacken, im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. In einen Einweg-Spritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden. Auf ein Stück Backpapier Notenschlüssel spritzen und trocknen lassen. Anschließend vorsichtig vom Backpapier ziehen und die Brownies damit verzieren.